Logo VWFD banner

Gesundheit

Trotz optimaler Haltungsbedingungen und der richtigen Pflege kann ein Wellensittich auch einmal krank werden. Um im Krankheitsfall schnell handeln zu können, ist es nötig zu wissen, auf welche Alarmsignale man beim Vogel achten muss. Erste-Hilfe-Maßnahmen, wie die Wärmetherapie (Vorsicht! Nicht bei Brüchen, Unfällen oder Blutungen), können dann schon Zuhause erfolgen und die Zeit bis zum Tierarztbesuch überbrücken. Auch eine Vogelapotheke ist vor allem bei Notfällen sehr hilfreich.

Einen ersten Überblick über die verschiedenen Krankheiten beim Wellensittich kann man sich ebenfalls in dieser Rubrik verschaffen. Unsere Beschreibungen vermitteln Tipps und Hilfe beim Umgang mit Erkrankungen.


Behinderungen kommen oftmals unverhofft, doch müssen sie noch lange nicht bedeuten, dass die Vögel mit ihnen kein schönes Leben führen können. Vor allem die Erfahrungsberichte zeigen hier den individuellen Umgang mit gehandicapten Wellensittichen und sollen anderen Haltern Mut machen.

Bei speziellen Fragen zu Krankheiten oder Behinderungen kann unser Forum aufgesucht werden, in dem die VWFD-Ansprechpartner für Krankheiten und viele kompetente User gerne bei Problemen helfen.

Umgangssprachliche Abkürzungen und ihre Bedeutung

  • AB = Antibiotikum / Antibiotika (dann mitunter ABs)
  • Ampho = Ampho-Moronal, ein Medikament gegen Pilze wirkt. Es kommt beispielsweise zum Einsatz, um Megabakterien zu bekämpfen.
  • AV = Außenvoliere
  • BBB = Bird Bene-Bac (ein probiotisches Präparat zum Aufbau der Darmflora, ebenso wie PT 12)
  • GLS = Going-Light-Syndrom, eine schwerwiegende Erkrankung, die durch so genannte Megabakterien (eine aggressive und hartnäckige Pilzart) ausgelöst wird.
  • Megas = Kurzform von Megabakterien. Korrekte bezwichnung: Macrohabdiose. Hierbei handelt es sich anders als der Name vermuten lässt nicht um Bakterien, sondern um Pilze. Diese Pilze können denVerdauungstrakt eines Vogels besiedeln und zu einer Erkrankung namens Going-Light-Syndrom (kurz GLS) führen, falls der betroffene Vogel nicht behandelt wird.
  • PBFD = Psittacin Beak and Feather Disease (Erkrankung des Schnabels und des Federkleids der Papageienvögel), hochgradig ansteckende Viruserkrankung.
  • TA = Tierarzt
  • TÄ = Tierärztin
  • Trichos = Trichomonaden, hierbei handelt es sich um Protozoen, also kleine Geißeltierchen, die sich unter anderem im Kropf von Vögeln einnisten und zu schwerem Erbrechen führen können. Betroffene Tiere müssen dringend behandelt werden.
  • vk = vogelkundig

Wichtig: Das Informieren anhand dieser Texte ersetzt niemals den Gang zum vogelkundigen Tierarzt!

Nur er kann einen Wellensittich fachkundig untersuchen und ist in der Lage die richtige Diagnose zu stellen und die entsprechende Behandlung durchzuführen.

Dazu findet sich hier ein Beitrag von Dr. Marcellus Bürkle, Fachtierarzt für Zoo- und Wildtiere